Wohlbefinden auf allen Ebenen für Mensch und Tier
TimeWaver Med - Organkohärenz
Schwankungen im Bereich von +/- 35% sind als normal anzusehen. :
Analyse möglicher Hintergründe der Disbalance eines einzelnen Organs:
Jedes Organ ist durch sein eigenes elektromagnetisches Energiefeld im Informationsfeld angebunden. Die Organkohärenz-Analyse untersucht dieses Energiefeld und somit die Anbindung des jeweiligen Organs an die eigene Regulation. Wenn nun die Kohärenz (=Qualität des Energiefeldes) erniedrigt ist, ist die Kommunikation zwischen Organ und Informationsfeld gestört und somit ist die Eigenregulation geschwächt. Der Idealzustand  des Organs wird nicht mehr „übertragen“. Es gibt hier einmal die Überregulation, von der Ordnung (35% bis 50%) in die Starre (50% bis 100%), somit kann das Organ nicht mehr flexibel auf äußere Veränderungen reagieren. Es ist zu sehr „geordnet“. Auf der anderen Seite gibt es die Unterregulation, es fällt von der Unordnung (bei -50% bis -35%) in das Chaos (-100% bis -50%) . Werte im Bereich +/-35% sind als ausgeglichen zu deuten. Hier gibt es den schönen Vergleich mit dem Straßenverkehr. Ein Übermaß an Ordnung, z.B. zu viele Ampeln und Schilder, lassen den Verkehr erstarren. Keiner weiß, wann er fahren darf. Und im Gegenzug, ein zu wenig an Ordnung, wenig bis keine Schilder und Ampeln, lassen Chaos entstehen. Jeder macht was er will.
Hier verschiedene Beispiele einer Organkohärenz-Analyse (zum vergrößern klicken):
Ich empfehle eine regelmäßige Balancierung der Organe um sie wieder in ihre eigene Regulation zu bringen.
Zur Funktionsweise des TimeWaver Med bitte hier klicken:
Organkohärenz Historie Organkohärenz
Nach 2-3 Analysen sieht man eine Tendenz welches Organ nicht genügend reguliert. Die Rot dargestellten Organe sollten näher betrachtet (Ursachenanalyse oder tiefere Analyse) und balanciert werden.
Nähere Betrachtung eines einzelnen Organs oder Systems (Tiefere Analyse):
Ursachenanalyse Magen detailliert Hormonsystem in Auswahl (detailliert)
Oder man kann sich auch Organgruppen bzw. Körperabschnitte anzeigen lassen:
Haare in Auswahl (detailliert) Zelle in Auswahl (detailliert) Hinweis:  Wissenschaft und Schulmedizin erkennt die Existenz von Informationsfeldern und deren hier aufgeführte medizinische Bedeutung nicht an. Informationsfeldmedizin bezieht sich nicht auf den physischen Körper, sondern wirkt ausschließlich im Informationskörper des Menschen. Ihr Ziel ist nicht die Erkennung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten, sondern das Erkennen und Auflösen von Störungen im Informationsfeld. TimeWaver Med ersetzt nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten. Die Auswertungen stellen keine medizinische Diagnose dar und identifizierte Schwingungsresonanzen sind nicht mit der körperlichen Manifestation (z.B. einer Erkrankung) gleichzusetzen, sondern beziehen sich lediglich auf das feinstoffliche Feld des bioenergetischen Systems.
© Komme ins Gleichgewicht 2018
TimeWaver Med Funktionsweise TimeWaver Med Funktionsweise
Magen (einzelne Bestandteile)
Zelle (einzelne Bestandteile)
Hormonsystem
                 © Komme ins Gleichgewicht 2018
Komme ins Gleichgewicht